mobilfunkvertrag.net

Netzwahl in den deutschen Mobilfunknetzen

Netzwahl Auf der Suche nach einem geeigneten Mobilfunkvertrag kommt der Netzwahl zunächst eine untergeordnete Rolle zu. Denn grundsätzlich sind alle Mobilfunknetze in Deutschland ausgebaut. Der Empfang ist flächendeckend gut und es gibt quasi keine weißen Flecken auf der Landkarte. Die technischen Unterschiede sind bezogen auf die Gesprächsqualität in der Praxis unbedeutend. Dennoch sind diese Unterschiede im Netzausbau vorhanden. Spätestens bei der Datennutzung sind sie sogar von großer Bedeutung.

Netzwahl D-Netz

Die D-Netze, die von der Telekom sowie Vodafone betrieben werden, sind in der Bundesrepublik sehr weit mit der auf UMTS basierenden HSDPA-Technik ausgebaut. Damit sind schnelle Downloads und eine ansehnliche Uploadgeschwindigkeit möglich. Die erreichbare Datengeschwindigkeit liegt im Netz von Telekom und Vodafone bei bis zu 42,2 Mbit/s. Die weitere Entwicklung von LTE wird die Kapazitäten und Geschwindigkeiten noch verbessern, bis zu 1000 Mbit/s sind in der Planung. Bei der Anbieterwahl haben beide Netzbetreiber sowie ihre Lizenznehmer gegenüber Mobilfunkunternehmen im E-Netz Vorteile.

Netzwahl E-Netz

Grundsätzlich steht auch in den fusionierten E-Netzen von O2 und E-Plus HSDPA zur Verfügung. Allerdings nicht überall. Im O2-Netz erreicht die Technik derzeit ebenfalls maximal 42 Mbit/s. In ländlichen Gebieten kann die Geschwindigkeit deutlich nach unten abweichen. Für den Datentransfer ist das E-Netz noch etwas problematischer. Gerade fern von Ballungsgebieten sind die Netzabdeckung sowie die erreichbare Datengeschwindigkeit noch etwas geringer. Daher sind die E-Netze im Vergleich zu den D-Netzen deutlich im Nachteil.

Die Netzwahl ist insbesondere für Nutzer entscheidend, die häufig online sind und eine schnelle Datenverbindung wünschen. Wer nur telefonieren oder SMS verschicken möchte, muss bezüglich der Netztechnik nichts besonderes beachten. Wird aber ein Smartphone intensiv genutzt, laufen Apps regelmäßig und geht der Nutzer häufig ins Internet, sollte die Netzwahl ein Kriterium beim Abschluss und Vergleich eines Mobilfunkvertrages sein.